Welcome on Board

Ankunft in La Romana, Dominikanische Republik und Transfer zum Kreuzfahrtschiff AIDAperla.

Am Nachmittag sind wir dann nach einem entspannten Flug in der Dominikanischen Republik gelandet. Es ist noch immer der 29. November 2018. Das ist der Vorteil, wenn man mit der Zeit um die Erde reist.

Rollfeld La Romana
Cruise Terminal La Romana

Hier am Flughafen von La Romana hat uns die AIDA wirklich alles unangenehme abgenommen. Vom Flieger ging es direkt in den Bus und zum Schiff. Keinen Koffer abholen, keinen Pass vorzeigen, einfach zum Check-In am Pier, Bordkarte entgegen nehmen und ab an Bord.


Was mich besonders gefreut hat ist, dass ich schon gleich beim Boarding zwei nette Kollegen von der AIDA getroffen habe, die ich zuletzt auf der Dubai Reise gesehen hatte, als ich dort im Dezember 2017 als Lektor auf der AIDAstella unterwegs war.

Witzigerweise wußte Clarissa, die für den Spa-Bereich zuständig ist, bereits von meinem Kommen. Unsere gemeinsame Freundin Melissa, die mich und Hans-Peter beim Fitness auf der AIDAstella immer so schön auf Trapp gehalten hat, hatte Clarissa schon informiert. Die Welt ist halt doch klein.


Hans-Peter und ich haben jedenfalls eine kleine gemütliche Innenkabine, in der allerdings mehr als genug Platz ist. Ein schönes funktionales Bad rundet das Zimmerchen ab – was braucht man mehr.

Kabine 11441

Nach einer Weile waren auch die Koffer da, und so konnten wir uns für die nächsten 2 Wochen einrichten.

Das ist ein wirklicher Vorteil bei einer Kreuzfahrt. Einmal auspacken und danach nur noch kleines Handgepäck für die Ausflüge an Land. Das Hotelzimmer reist immer mit.

Am Abend haben wir dann noch die notwendige Seenotrettungsübung durchgeführt, die jeder Gast zu Beginn einer solchen Kreuzfahrt absolvieren muss, damit er im Notfall weiß, wo die Rettungswesten sind, wie man diese anlegt und wo die Sammelpunkte sind.

Danach bin ich wie ein Stein in die Koje gefallen und weg war ich.


Schiff Ahoi!

La Romana